Reden - Ingrid Pieper-von Heiden

Reden

Rede vom 26.01.2012:

Verlässliche Finanzierung von Frauenhäusern soll in Nordrhein-Westfalen kein Lippenbekenntnis bleiben

Rede vom 25.01.2012:

Zwangsehen sind ein Verstoß gegen die Menschenwürde / Zwangsheirat ächten – Zwangsehen verhindern

„Konzept zum Erhalt eines wohnortnahen und qualitativ hochwertigen Grundschulangebots“

Rede vom 17.11.2011:

Beschluss des nordrhein-westfälischen Landtags umsetzen – Ungleichbehandlung von Schülern der 10. Jahrgangsstufe an Gymnasien bei den Schülerfahrkosten unverzüglich beenden

Rede vom 16.11.2011:

Mädchen und Frauen im Strafvollzug des Landes Nordrhein-Westfalen

Rede vom 20.10.2011:

Schulgesetz / Dritte Lesung

Rede vom 19.10.2011:

Schulgesetz / Zweite Lesung

Rede vom 20.07.2011:

Moratorium zu Schulschließungen – keine schulfreien Zonen in NRW!

Rede vom 29.06.2011:

Rechtswidrige Schulpolitik unverzüglich beenden – Gründung von Gemeinschaftsschulen als Schulversuch sofort stoppen

Zentralabitur gut vorbereiten und bei Fehlern angemessen reagieren – Mögliche Nachteile für Schülerinnen und Schüler bei einer Prüfungswiederholung vermeiden

Den Kommunen einen verlässlichen Rahmen für die schulische Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention geben!

Gesetz zur Einführung von islamischem Religionsunterricht als ordentliches Lehrfach (6. Schulrechtsänderungsgesetz)

Unterrichtung der Landesregierung zur Bildungskonferenz

Rede vom 19.05.2011:

6. Schulrechtsänderungsgesetz

Rede vom 13.04.2011:

Haushalt für Schule und Weiterbildung

Rede vom 31.03.2011:

Beitritt des Landes NRW zur Charta der Vielfalt

Rede vom 30.03.2011:

Aufhebung des Kooperationsvertrages zwischen MSW und Bundeswehr

Neugestaltung der gymnasialen Oberstufe in den Gymnasien und Gesamtschulen / Gesetz zur Änderung des Schulgesetzes / Rücknahme des Turboabiturs

Gesetz zur Änderung des Schulgesetzes

Rede vom 24.02.2011:

Schulwirklichkeit endlich zur Kenntnis nehmen

Rede vom 03.02.2011:

Die politische Bildung in nordrhein-westfälischen Schulen stärken

NRW schützt Frauen und Mädchen vor Gewalt

Verteilt die Landesregierung politische ‚Maulkörbe‘?

Anreiz für weibliche Führungskräfte schaffen: Landespreis "Managerin des Jahres" schaffen

Rede vom 02.02.2011:

Burn-Out-Syndrom entgegenwirken - insbesondere Frauen und Mütter mit Mehrfachbelastungen unterstützen

Landesinitiative Frau und Wirtschaft

Rede vom 20.01.2011:

Rückkehr zu G9 wird von den Gymnasien nahezu vollständig abgelehnt – Schwächung des gymnasialen Bildungsgangs verhindern

Rede vom 19.01.2011:

Individuelle Förderung

Landesgleichstellungsgesetz

Rede vom 16.12.2010:

Nationalpark Senne-Egge / Teutoburger Wald

Rede vom 15.12.2010:

Änderung des Schulgesetzes

Rede vom 03.12.2010:

Bedarf an Frauenhausplätzen aufschlüsseln - Hilfe für Frauenhäuser effektiv gestalten

Rede vom 02.12.2010:

Die sogenannte Gemeinschaftsschule ist keine tragfähige Lösung vor Ort – Differenzierte Bildungsgänge erhalten und drohende Schulverwerfungen zwischen den Kommunen vermeiden

Rede vom 01.12.2010:

UN-Konvention zur Inklusion an nordrhein-westfälischen Schulen umsetzen

Rede vom 10.11.2010:

Gerechtere und flexiblere Lehrerarbeitszeit für die weiterführenden Schulen in NRW umsetzen

Frauen mit Zuwanderungsgeschichte unterstützen

Frauenanteil in Aufsichtsgremien

Rede vom 30.10.2010:

"Kein Einstieg in die Einheitsschule – Für Schulvielfalt in NRW"

"Schüler, Lehrer und Eltern erwarten Kontinuität und Verlässlichkeit – Für einen klaren Kurs bei G8/G9"

Rede vom 29.10.2010:

Frauenhäuser

Rede vom 15.09.2010:

Gleichbehandlung bei der Schülerbeförderung sicherstellen

Rede vom 16.07.2010:

Einstellung Vorbereitungsdienst

Rede vom 15.07.2010:

4. Schulrechtsänderungsgesetz

Rede vom 23.03.2010:

Die Lage der Schulen in Nordrhein-Westfalen hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich verbessert

Beste Bildung für unsere Kinder – Individuelle Förderung statt Einheitsschule

Rede vom 11.03.2010:

Elternrechte respektieren - Bekenntnisgrundschulen auch zukünftig als Bestandteil eines vielfältigen nordrhein-westfälischen Schulsystems erhalten

Rede vom 04.02.2010:

Debatte über verkürztes Abitur

Rede vom 20.01.2010:

Debatte über Gesamtschulgründungen

Rede vom 16.12.2009:

Sonderpädagogische Förderung

Rede vom 02.12.2009:

Rede zum Haushalt Bildung und Weiterbildung

Rede zum Haushalt Frauenpolitik

Rede vom 05.11.2009:

Zur Situation von Frauen am Arbeitsmarkt

Rede vom 08.10.2009:

Situation und Zukunft der sonderpädagogischen Förderung an Schulen in NRW

Rede vom 07.10.2009:

Schulleitungsbesetzung

Geschlechtergerechte Drogen- und Suchtpolitik in NRW

Lernmittelfreiheit

Rede vom 10.09.2009:

Frauenkarriere in der Wissenschaft

Rede vom 25.06.2009:

Aktuelle Stunde: Bildungsstreik

Rede vom 28.05.2009:

Aktuelle Stunde: Lehrerstellen

Rede vom 27.05.2009:

Zeichen setzen gegen Schlankheitswahn und extremes Übergewicht

Keine Schießstände an Schulen und Kindertagesstätten

Frauen in Aufsichtsräten

Rede vom 07.05.2009:

Rede Lehrerausbildungsgesetz

Rede vom 06.05.2009:

Rede Schulmahlzeiten

Rede vom 02.04.2009:

Rede zum Thema Sonderpädagogische Förderung

Rede vom 01.04.2009:

Aktuelle Stunde: Realschulen durch Einheitsschulpläne in Gefahr

Rede vom 19.03.2009:

Rede zum Thema Gütesiegelschulen

Rede vom 18.03.2009:

Rede zum Thema Schulsport

Rede zum Thema Wirtschaft in Schulbüchern

Rede zum Thema Gesamtschulen

Rede vom 29.01.2009:

Rede zur Haushaltsdebatte Schule und Weiterbildung

Rede vom 18.12.2008:

Rede Gesetz zur Lehrerausbildungsreform

Rede vom 17.12.2008:

Rede zum Ganztag

Rede vom 04.12.2008:

Rede Frauenhäuser

Rede vom 03.12.2008:

Rede Bildung ist ein Bürgerrecht

Rede vom 13.11.2008:

Rede zum Thema Gemeinschaftsschulen

Rede vom 24.10.2008:

Aktuelle Stunde: Bildungsgipfel

Rede vom 22.10.2008:

Rede zur Qualifizierungsoffensive NRW

Rede vom 18.09.2008:

Rede zur Gesamtschuldebatte

Aktuelle Stunde: Unterrichtsausfall mehr als halbiert

Rede K.o.-Tropfen

Rede Prostitutionsgesetz

Rede vom 28.08.2008:

Aktuelle Stunde: Zentralabitur

Rede zum Mangelfacherlass

Rede vom 27.08.2008:

Rede zum 5-Punkte Sofortprogramm

Rede vom 19.06.2008:

Rede zum Zentralabitur

Rede vom 05.06.2008:

Rede zum "Politik-Check Schule"

Rede vom 16.05.2008:

Rede zum Ganztagsland Nordrhein-Westfalen

Rede vom 17.04.2008:

Rede zum Thema Kopfnoten

Rede vom 21.02.2008:

Rede zum achtjährigen Bildungsgang bis zum Abitur

Rede vom 20.12.2007:

Rede Kopfnoten

Rede vom 07.12.2007:

Rede Schulstrukturdebatte

Rede vom 06.12.2007:

Rede Haushalt Schule 2008

Rede vom 15.11.2007:

Geschlechtergerechte Sprache

Rede vom 14.11.2007:

Ganztag an allen Schulformen

Rede vom 24.10.2007:

Lernen wie in Finnland

Rede vom 24.08.2007:

Ganztag statt Samstag

Rede vom 23.08.2007:

Individuelle Förderung ist nicht nur ein Schlagwort!

SPD plant Abschaffung der Gymnasien - NRW braucht keine rückwärtsgewandte Schulstrukturdebatte!

Rede vom 14.06.2007:

Jungen fördern - ohne Mädchen zu Benachteiligen! Durch Individuelle Förderung die Geschlechtergerechtigkeit in der Schule weiter verbessern

Investitionen in den offenen Ganztag

Rede vom 23.05.2007:

Zur Schulformprognose - Kein Schubladendenken

Rede vom 04.05.2007:

Sprachstandsfeststellung und Sprachförderung

Rede vom 29.03.2007:

Gesamtschulen

Schulessen

Rede vom 28.03.2007:

Gerechtere und flexiblere Lehrerarbeitszeiten schaffen!

Beste Lehrerausbildung für besten Unterricht

Rede vom 08.03.2007:

Landesgleichstellungsgesetz

Junge Frauen in Berufe mit Zukunft

Rede vom 07.02.2007:

Und wieder - Drittelerlaß

Rede vom 26.01.2007:

Präventionskonzept für den Gesundheitsbereich in NRW geschlechtergerecht gestalten!

Rede vom 25.01.2007:

Eckpunkte für ein Qualitätsprogramm Schule

Rede vom 20.12.2006:

Haushalt 2007 Schule und Weiterbildung

Haushaltsentwurf 2007 im Bereich Frauenpolitik

Rede vom 07.12.2006:

Keine Benachteiligung von Gesamtschulen - Bevorzugung wird beendet

Rede vom 06.12.2006:

NRW kommt voran beim Abbau des Unterrichtsausfalls - Die Koalition der Erneuerung hält Wort bei sicheren Lernzeiten

Rede vom 16.11.2006:

Gesamtschulen in Nordrhein-Westfalen - Für Qualitätsverbesserungen in einem fairen Wettbewerb aller Schulformen

Rede vom 15.11.2006:

Sprachstandserhebungen

Rede vom 26.10.2006:

Schulen in freier Trägerschaft stärken - Erhalt und Ausbau von Ersatzschulen sicherstellen

Rede vom 29.09.2006:

Keine zusätzliche Belastung für Schüler oder Schülerinnen in sonderpädagogischer Förderung

Mädchen fit für die Zukunft machen - Konsequenzen aus der Studie zum Girl´s Day 2005 ziehen

Rede vom 28.09.2006:

Sonderpädagogische Förderung - ein Gesamtkonzept, das trägt

Rede vom 27.09.2006:

Die individuelle Förderung von Schülern wird mit Gütesiegel konkretisiert: Das Land unterstützt Schulen bei der praktischen Umsetzung

Rede vom 13.09.2006:

Einfluss von Scientology auf das Bildungssystem

Rede vom 30.08.2006:

Europafähigkeit der Schulen stärken!

Rede vom 22.06.2006:

Begabungsförderung im Kontext individueller Förderung

Rede vom 21.06.2006:

Schulsport gehört in die Schule

Schulrechtsänderungsgesetz - zweite Lesung

Rede vom 31.05.2006:

Neue Lehrstellen gegen Unterrichtsausfall - keine statistischen Fingerübungen

Rede vom 18.05.2006:

Schwangerschaftskonfliktgesetz - 25,3 Mio Euro für Schwangerschaftskonfliktberatung

Rede vom 05.04.2006:

Schlrechtsänderungsgesetz ist bildungspolitischer Befreiungsschlag

Hauptschulen stärken

Rede vom 15.03.2006:

Kein neuer Stufenplan - handeln

Rede vom 16.02.2006:

Zum Bericht der Un-Menschenrechtskommission

Qualitätsoffensive für Hauptschulen

Rede vom 02.02.2006:

Mitspracherecht der Kommunen

Rede vom 19.01.2006:

Nordrhein-Westfalen erhält das modernste Bildungssystem Deutschlands - Novellierung des Schulgesetzes unverzichtbar!

Elternrechte

Rede vom 20.12.2005:

Zur freien Wahl der Grundschule und größeren Verbindlichkeit der Grundschulgutachten

Rede vom 14.12.2005:

Drittelparität

UN-Aktionsplan

"Falsche Weichenstellung in der Bildungspolitik: Verstärkte Selektion und Abbau von Bildungsbeteiligung in NRW"

Rede vom 09.11.2005:

NRW im PISA-Ländervergleich weiter abgerutscht - Neustart in der Bildungspolitik unverzichtbar!

Zum "Sitzenbleiben" in Schulen

Rede vom 15.09.2005:

Drohende Lehrerlücke verhindern - Junge Menschen für das Lehramt motivieren!

Zwangsheirat ächten

Rede vom 14.09.2005:

Eigenverantwortung unserer Schulen stärken! Alle Schulen in die Selbstständigkeit entlassen!

Regionalstellen Frau und Beruf

Rede vom 02.09.2005:

Die Koalition hält Wort - 1000 zusätzliche Lehrstellen sind ein guter Start

Rede vom 01.09.2005:

Offene Grundschulbezirke

Offener Ganztag

Rede vom 13.07.2005:

Gender-Budgeting jetzt umsetzen! Keine ungerechte Sparpolitik

Rede vom 06.07.2005:

Geplante übereilte Abschaffung des Faches "Naturwissenschaften" stoppen - Parteitaktische Blockierung gefährdet die Stärkung naturwissenschaftlicher Bildung

Chaos für Schulen und Kommunen verhindern - Schulentwicklungsarbeit von Kollegien, Schülerinnen und Schülern, sowie Eltern wertschätzen