www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Reden

Rede vom 26.01.2007

Präventionskonzept für den Gesundheitsbereich in NRW geschlechtergerecht gestalten!

" .... Fachlich ist es völlig unstrittig, dass eine geschlechtsspezifische Ausrichtung innerhalb des Gesundheitswesens notwendig und auch sinnvoll ist. Ein besonderer Handlungsbedarf ergibt sich beispielsweise aufgrund der Tatsache, dass Frauen bei einem Herzinfarkt andere Symptome zeigen als Männer, dies jedoch noch zu wenig bekannt ist – wohlgemerkt: nicht bei den Ärzten, dort hat sich das schon herumgesprochen, sondern bei den Betroffenen. ..."

Auszug aus Plenarprotokoll 14/51, S. 5814 f.

mehr dazu...


Zurück

Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung