www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Reden

Rede vom 29.09.2006

Antrag CDU/FDP Drs. 14/2497

Mädchen fit für die Zukunft machen - Konsequenzen aus der Studie zum Girl´s Day 2005 ziehen

".... Es ist erfreulich, aber mit Blick auf die Zukunft auch unbedingt notwendig, dass sich immer mehr Mädchen und junge Frauen für technische und naturwissenschaftliche Berufe interessieren - eine Entwicklung, die sich in ihrem Interesse für Praktikums- und Ausbildungsplätze in technischen, naturwissenschaftlichen, informationstechnischen und handwerklichen Berufen widerspiegelt.

Junge Frauen in Deutschland - und in Nordrhein-Westwalen - verfügen über eine besonders gute Schulbildung. Trotzdem sind die Mädchen, obwohl ihre Schulnoten und Abschlüsse im Schnitt besser als die ihrer männlichen Kollegen sind, in diesen Berufszweigen deutlich unterrepräsentiert; denn der Fokus weiblichen Berufsinteresses liegt seit eh und jeh auf den frauentypischen Ausbildungsberufen, im Beruf ebenso wie im Studium. ..."

mehr dazu...


Zurück

Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung