www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Reden

Rede vom 28.09.2006

Antrag CDU/FDP, Drs. 14/2497

Sonderpädagogische Förderung - ein Gesamtkonzept, das trägt

..."Die Zahl der Schülerinnen und Schüler in NRW mit sonderpädagogischem Förderbedarf ist in den letzten Jahren kontinuierlich angewachsen. Mehr als 5% der Kiner werden derzeit in den Systemen Förderschule sowie gemeinsamer Unterricht sonderpädagogisch gefördert. Das ist anteilig in der Tat weitaus mehr als in anderen Bundesländern.

68,3% der Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf sind dem Bereich der Lern- und Entwicklungsstörungen zuzurechnen. 12% aller Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf gehören zum kreis der schwertbehinderten Schüerinnen und Schüler, für die der gemeinsame Unterricht nicht anwendbar, in vielen Fällen zumindest hoch problematisch ist. Diese Kinder haben schwerwiegende soziale, geistige, körperliche und/oder motorische Beeinträchtigungen und einen stark erhöhten Förderbedarf.

..."

mehr dazu...


Zurück

Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung