www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Reden

Rede vom 27.09.2006

Die individuelle Förderung von Schülern wird mit Gütesiegel konkretisiert: Das Land unterstützt Schulen bei der praktischen Umsetzung

".... FDP und CDU haben diese Aktuelle Stunde beantragt, weil wir noch einmal ganz klar den Stellenwert hervorheben wollen, den wir der individuellen Förderung unserer Kinder und Jugendlichen beimessen. Seit Pisa 2003 redet Rot-Grün zwar auch darüber, aber reden heißt nicht verstehen und schon gar nicht handeln.

Die Koalitiond er Erneuerung dagegen handelt zügig, reflektiert und konsequent, denn erfolgreiche Bildungspolitik ist kein Produkt von Endlos-Diskussionen, sondern Resultat einer ehrlichen Bestandsanalyse und die Umsetzung wohldurchdachter und mutiger Reformen. Alle sind Gegenstand unseres Schulgesetzes, und Mittelpunkt ist die individuelle Förderung. ..."

Auszug aus Plenarprotokoll 14/39, S. 4275f.

mehr dazu...


Zurück

Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung