www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Reden

Rede vom 14.09.2005

Eigenverantwortung unserer Schulen stärken! Alle Schulen in die Selbstständigkeit entlassen!

"Herr Präsident! Meine Kolleginnen und Kollegen! Ich weiß nicht genau, was dieser Antrag eigentlich soll. Sie beklagen, liebe Kolleginnen und Kollegen von der SPD, dass in zwei Monaten von der neuen Landesregierung nicht vollendet wurde, was Sie seit Ihrem `Düsseldorfer Signal´nicht mehr angerührt haben - den Ausbau der Selbstständigkeit unserer Schulen , und unterstellen, dass FDP und CDU der Wille, die Selbstständigkeit der Schulen zu fördern, fehle. - Das ist schon ein starkes Stück.

Den Weg, den wir gehen werden, hat Herr Recker aufgezeigt. Das brauche ich nicht zu wiederholen. Aber wie Sie die Selbstständigkeit der Schulen ausgerechnet am Top-Down-Einstellungsverfahren der 1.000 neuen Lehrerinnen und Lehrer festmachen wollen, die von der neuen CDU-/FDP-Landesregierung im Eilverfahren pünktlich zum Schuljahresbeginn eingestellt werden konnten, um den von Rot-Grün verursachten dramatischen Unterrichtsausfall abzufangen, ist schon wirklich ´beachtenswert´. ..."

(Auszug aus Plenarprotokoll 14/7, S. 559)

mehr dazu....


Zurück

Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung