www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Reden

Rede vom 09.11.2005

Zum "Sitzenbleiben" in Schulen

"Herr Präsident! Meine Kolleginnen und Kollegen! Dass Sitzenbleiben Lerngruppen homogenisiere, ist wirklich eine eigenwillige Interpretation dieser leider manchmal nicht zu umgehenden Maßnahme. Sie widersprechen sich selbst mit dieser Aussage bei Ihrer späteren Feststellung im Antrag, Frau Beer, dass Sitzenbleiber häufig sehr bald erneut das Schlusslicht einer Klasse bilden.
Aber nun zur Sache! Zu der von Ihnen angemahnten individuellen Förderung habe ich heute Morgen in der Aktuellen Stunde bereits ein paar Worte gesagt. Da haben Sie sich in der Vergangenheit wahrlich nicht als Spezialisten bewährt. Fakt ist, dass eine individuelle Förderung unter Rot- Grün an unseren Schulen nie wirklich stattgefunden hat,

(Beifall von der CDU)

und wenn sie vereinzelt doch stattgefunden hat, dann deshalb, weil sich einige Lehrer bei allem
Aufwand, den das auch bei der bisherigen Lehrerausbildung und -fortbildung bedeutet, in ganz
besonderer Weise engagiert haben, und noch dazu
gegen den ausdrücklichen politischen Willen der seinerzeit Verantwortlichen.

mehr dazu...mehr dazu...


Zurück

Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung