www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Reden

Rede vom 14.12.2005

Drittelparität

"Herr Präsident! Meine Kolleginnen und Kollegen! Ich glaube, in diesem Hause bestehen bei keiner Fraktion Zweifel daran, dass wir Jugendliche an demokratischen Entscheidungsprozessen beteiligen und sie auch bestärken wollen.

(Zuruf von Sigrid Beer [GRÜNE])

– Frau Beer, bitte hören Sie doch erst einmal zu. -
Das ist doch gar keine Frage. Es passiert inzwischen Gott sei Dank in vielen Bereichen. Es gibt lobenswerte Ansätze. Das gilt beispielsweise für die Mitwirkung an begrenzten Projekten oder –
noch besser – für das zunehmende Entstehen
von Jugendparlamenten in den Kommunen. Das
sind alles sehr unterstützenswerte, sehr lobenswerte Maßnahmen.

Ich habe aber den Eindruck – um auf Ihren Antrag
zurückzukommen –, dass Sie dieses Anliegen im
Antrag dazu nutzen, um die von Ihnen – übrigens
mit Bauchschmerzen – eingeführte Drittelparität
um jeden Preis …"

(Auszug aus Plenarprotokoll 14/15, S. 1477f.)

mehr dazu...


Zurück

Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung