www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 10.11.2011:

Pieper-von Heiden: Ungleichbehandlung bei Schülerfahrkosten zügig beenden

Zur Ankündigung der Landesregierung, dass Gymnasiasten der 10. Jahrgangsstufe künftig die gleiche Fahrtkostenerstattung erhalten wie Schüler der Klasse 10 anderer Schulformen, erklärt die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Ingrid Pieper-von Heiden:

„Die FDP begrüßt, dass die Landesregierung nach langem Vorlauf nun eine Neuregelung der Schülerfahrkosten anpacken will, die auch bei Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen an Gymnasien bereits bei mehr als 3,5 Kilometern greift. Da der Landtag die Landesregierung bereits vor mehr als einem Jahr zur Abschaffung dieser Ungerechtigkeit aufgefordert hat, haben die vielfältigen Initiativen und Nachfragen der FDP nun offenbar Wirkung gezeigt. Allerdings ist es wichtig, dass diese Justierung keine Eintagsfliege bleibt, sondern auch für die den nächsten Jahre eine systematische Regelung gefunden wird, die eine Gleichbehandlung der Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen aller Schulformen sicherstellt.“
Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung