www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 20.05.2011:

FDP: Landtag muss Weiterentwicklung des Schulwesens beraten

Nach dem Abschluss der Bildungskonferenz der Landesregierung erwartet die FDP-Landtagsfraktion eine zeitnahe Erörterung zur Weiterentwicklung des Bildungswesens im Parlament. Der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion, Ralf Witzel, erklärt dazu: „Es ist gut, wenn zentrale Zukunftsfragen unseres Landes wie die Weiterentwicklung unseres Bildungswesens nun wieder im Landtag beraten werden, wo sie auch hingehören. In diesen parlamentarischen Dialog wird sich die FDP mit qualifizierten eigenen Vorschlägen einbringen. Wenn Ministerin Löhrmann einen Schulkonsens will, wird sie dafür eigene grüne Positionen räumen müssen.“

Die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Ingrid Pieper-von Heiden, stellt dazu fest: „Die FDP will eine Modernisierung des nordrhein-westfälischen Schulwesens, die sich an der Bildungsqualität und dem Wohl der Kinder orientiert und nicht an ideologischen Auseinandersetzungen der Vergangenheit. Wir wollen ein Bildungssystem mit vielfältigen, passgenauen Angeboten, das die Flexibilität vor Ort erhöht. Klar muss aber sein, dass das Gymnasium bei einer Weiterentwicklung der Schullandschaft fester Bestandteil des NRW-Schulsystems bleiben muss.“
Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung