www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 12.04.2011:

Pieper-von Heiden: Schulversuchspolitik der Landesregierung ist gescheitert

Zur Entscheidung des Verwaltungsgerichts Arnsberg zum vorläufigen Stopp der Gemeinschaftsschule in Finnentrop erklärt die bildungspolitische Sprecherin der FDP Landtagsfraktion, Ingrid Pieper-von Heiden:

„Der vorläufige Stopp für die Gründung der Gemeinschaftsschule in Finnentrop ist ein massiver Rückschlag für die trickreiche Schulversuchspolitik von Schulministerin Löhrmann. Die Liberalen haben die rot-grüne Minderheitsregierung wiederholt davor gewarnt, eine neue Schulform am Parlament vorbei einführen zu wollen. Jetzt steht die Landesregierung vor einem Scherbenhaufen. Die Schulversuchspolitik von Sylvia Löhrmann hat sich als fataler Irrweg erwiesen. Die Gemeinschaftsschulen verfügen über keine allgemeine Akzeptanz. Die FDP fordert Rot-Grün unmissverständlich auf, nicht länger am Parlament vorbei zu handeln. Wir brauchen erweiterte Verbundmöglichkeiten zwischen Haupt-, Real- und Gesamtschulen. Dazu hat die FDP die Regionale Mittelschule vorgeschlagen. Die Gymnasien müssen dabei als unverzichtbare eigenständige Säule des nordrhein-westfälischen Schulsystems erhalten bleiben. Die FDP ist zu konstruktiven Gesprächen bereit, wenn die rot-grüne Landesregierung sich einer qualitativen Weiterentwicklung des nordrhein-westfälischen Schulsystems nicht weiter verschließt.“
Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung