www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 15.02.2011:

Pieper-von Heiden: Dämpfer für die Schulministerin

Laut Landesregierung hat das Verwaltungsgericht Aachen dem Antrag stattgegeben, der sich gegen die Errichtung einer Sekundarstufe II an der genehmigten Gemeinschaftsschule Blankenheim/Nettersheim richtet. Dazu erklärt die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Ingrid Pieper-von Heiden:

„Schulministerin Löhrmann hat mit dieser Gerichtsentscheidung einen deutlichen Dämpfer bekommen. Umliegende Schulträger hatten den Be-stand ihrer Gymnasien gerade durch die Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe am Gemeinschaftsschulstandort Blankenheim/ Nettersheim bedroht gesehen. Die laut Landesregierung getroffene Entscheidung des Verwaltungsgerichts Aachen zeigt es deutlich: Von einer angeblich soliden Prüfung durch die Schulverwaltung kann keine Rede sein. Die Ministerin für Schule und Weiterbildung hat in ihrer Strategie, den Konflikt in die Kommunen zu tragen und so Stück für Stück die bestehenden Schulformen zu untergraben, einen kräftigen Rückschlag erlitten.“
Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung