www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 20.09.2010:

Pieper-von Heiden: FDP gegen Einstieg in die Einheitsschule

Zur Pressekonferenz von Schulministerin Löhrmann erklärt die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Ingrid Pieper-von Heiden:

„Das Konzept von Schulministerin Löhrmann bedeutet klar erkennbar den Einstieg in die Einheitsschule. Durch massive Bevorzugung in der Ausstattung soll den anderen Schulformen der Boden entzogen werden. Das Ziel der rot-grünen Schulpläne ist die volle Integration aller Schulformen. Damit ist die Gemeinschaftsschule in Wahrheit der Einstieg in die Einheitsschule.

Schulministerin Löhrmann hat deutlich gemacht, dass es die von der FDP geforderte Bestandsgarantie für die Gymnasien und Realschulen nicht geben soll. Eltern, Schüler und Lehrer an den betroffenen Schulen werden kein Vetorecht gegen die Schließung ihrer Schule erhalten. Schulen können auch gegen den Willen der Betroffenen vor Ort in Einheitsschulen umgewandelt werden.“
Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung