www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 16.11.2009:

Frohe Botschaft für den Kulturstandort Lippe

(Lippe, 16.11.2009) Die lippische FDP-Landtagsabgeordnete, Ingrid Pieper-von Heiden, und FDP-Kreisvorsitzender Markus Schiek, Kulturexperte der FDP-Fraktion in der Landschaftsversammlung in Münster, freuen sich, dass es gelingt, die Landesbühnentage 2011 in Nordrhein-Westfalen an das Landestheater in Detmold zu holen.

"Dass mit dieser Entscheidung die kulturelle Bedeutung Lippes und die hervorragenden Leistungen des Landestheaters in den Blickpunkt von ganz Nordrhein-Westfalen gerückt werden, ist allein schon Grund genug zur Freude", sind sich Schiek und Pieper-von Heiden einig. "Aber gleichzeitig haben wir auch die notwendigen Vorkehrungen für die Finanzierung der Bühnentage 2011 in Detmold getroffen und für dieses Ereignis bereits für den kommenden Landeshaushalt 2010 eine Verpflichtungsermächtigung von 80.000 Euro vorgesehen. Hierauf haben sich die Regierungsfraktionen nun verständigt", ergänzt Pieper-von Heiden.

"Lippe muss sich in Anbetracht der besonderen Landesförderung seiner Fachhochschule sowie der Musikhochschule Detmold, der Ausweitung von JeKi (Jedem Kind ein Instrument) auf Detmold und nun mit den Landesbühnentagen wirklich nicht mehr als abgehängter Teil Nordrhein-Westfalens empfinden", heben Schiek und Pieper-von Heiden hervor.
Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung