Pressemitteilungen - Ingrid Pieper-von Heiden

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 28.10.2009:

Individuelle Förderung an Gymnasien

Pieper-von Heiden: Mehr individuelle Förderung durch fachliche Hausaufgabenbetreuung

Zum heute (28.10.2009) vorgestellten Projekt des Schulministeriums zur individuellen Förderung im Ganztagsgymnasium erklärt die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Ingrid Pieper-von Heiden:

"Die FDP-Landtagsfraktion begrüßt, dass die Landesregierung den Ganztagsausbau an Gymnasien weiter vorantreibt und mit dem neuen Projekt die individuelle Förderung der Schüler weiter verstärkt.

Mehr individuelle Förderung und eine Entlastung der Schüler beim verkürzten Abitur an allen Gymnasien könnte aber zudem erreicht werden, wenn das Schulministerium das FDP-Konzept zur fachlichen Hausaufgabenbetreuung und Vertiefung des Fachunterrichts in der Sekundarstufe I umsetzen würde.

Durch die Umstellung auf den 8-jährigen Bildungsgang an den Gymnasien ist der Unterricht an den Schulen deutlich verdichtet worden. Die FDP möchte die Schüler fordern, aber nicht überfordern. Deshalb haben wir mit dem Konzept "fachliche Hausaufgabenbetreuung" in der Schule ein umfassendes Angebot zur Vertiefung des Fachunterrichts vorgelegt. Hierbei können die 10-12 Ergänzungsstunden in der Sekundarstufe I an den Gymnasien für eine durch Fachlehrer betreute individuelle Nachbereitung und Vertiefung des Unterrichts genutzt werden.

Die Schüler sollen so nicht nur durch die individuelle Aufgabenunterstützung gefördert werden, sondern in diesen Stunden auch durch eine fachliche Betreuung beim Abbau schulischer Schwächen oder bei der Stärkung ihrer Stärken unterstützt werden.

Die FDP-Landtagsfraktion fordert das Schulministerium daher auf, das Konzept "fachliche Hausaufgabenbetreuung" an Gymnasien schnellstmöglich umzusetzen."
Zurück