Pressemitteilungen - Ingrid Pieper-von Heiden

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 16.09.2009:

Bildungshaushalt 2010

Pieper-von Heiden: Mit großen Schritten zum Bildungsland Nr. 1

Mehr Lehrer, Ausbau der Ganztagsschulen, Verbesserung der Lehrerausbildung – so sieht der Ausblick für den Entwurf des Schulhaushalts 2010 in NRW aus. "Trotz der finanziell schwierigen Situation investiert die schwarz-gelbe Koalition konsequent weiter in Bildung. Das hat für uns höchste Priorität", betont die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Ingrid Pieper-von Heiden. "Die Koalition aus CDU und FDP stärkt mit diesen Maßnahmen für 2010 die Qualität der Schulen weiter. Die Koalition setzt ihren Weg zum Bildungs- und Wissensland Nr. 1 konsequent fort."

Mit dem Haushalt 2010 werden FDP und CDU weitere 959 zusätzliche Lehrerstellen schaffen. "Die FDP erfüllt damit eines ihrer zentralen Wahlversprechen, das sie den Bürgern 2005 gegeben hat", sagt die FDP-Bildungsexpertin. Vor der Wahl hatte die FDP die Schaffung von 8.000 zusätzlichen Lehrerstellen angekündigt. "Dieses ehrgeizige Ziel haben wir nun erreicht." Zusammen mit den seit 2005 bereits geschaffenen 6.915 Stellen sind dann in dieser Legislaturperiode nahezu 8.000 zusätzliche Lehrerstellen entstanden. Rot-Grün hatte dagegen geplant, bis 2013 insgesamt 16.000 Stellen zu streichen, macht Pieper-von Heiden die unterschiedlichen Ansätze der schwarz-gelben Regierungskoalition und der abgewählten rot-grünen Vorgängerregierung deutlich.

Ein weiterer Schwerpunkt des Haushaltes ist die Unterstützung der Lehrer in der Praxis: "Die Schulen werden bei der Umsetzung der Praxisphasen der neuen Lehrerausbildung durch 230 zusätzliche Lehrerstellen unterstützt. Insgesamt werden die Mittel für die Lehrerfortbildung um 5,4 Millionen auf rund 16 Millionen Euro erhöht. Die unter Rot-Grün kontinuierlich gekürzten Mittel für Reisekostenvergütungen für Schulwanderungen und Schulwanderfahrten werden nochmals um 2 Millionen Euro angehoben. Damit sind sie seit 2008 verdreifacht worden."
Zurück