www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 13.08.2008:

Koalition entwickelt Bildungssystem kontinuierlich weiter

Zur heutigen Pressekonferenz des Lehrerverbandes Nordrhein-Westfalen erklärt die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Ingrid Pieper-von Heiden:

"Die Bildungspolitik ist zu wichtig, als dass man eine generelle Reformpause einlegen kann. Es gilt jetzt, die Reformen konsequent in die Bildungsrealität umzusetzen. Die Qualitätsverbesserung muss nun in jeder Schule ankommen. Die große Anzahl zusätzlicher Lehrerstellen, die seit 2005 von FDP und CDU geschaffen worden ist, muss nun in den Schulen wirksam werden. Dass ausgerechnet Ute Schäfer, die als Schulministerin der rot-grünen Landesregierung 16.000 Lehrerstellen bis zum Jahr 2013 streichen wollte, sich kritisch zur Lehrerversorgung äußert, ist abenteuerlich.

Die Koalition aus FDP und CDU wird das Schulsystem auch künftig kontinuierlich weiterentwickeln und die Reformen zum Wohle der Schüler, Lehrer und Eltern umsetzen. Die schwarz-gelbe Koalition hält an ihrem Ziel fest, jedem Kind die bestmöglichen Bildungschancen zu gewährleisten."
Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung