www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 28.05.2008:

Kopfnoten auf ein angemessenes Maß reduzieren

Die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Ingrid Pieper-von Heiden, hat zu der heutigen Anhörung zum Thema Kopfnoten erklärt:

"Die Einführung von Kopfnoten auf den Schulzeugnissen in Nordrhein-Westfalen war richtig und erfolgreich. Kopfnoten sind ein wichtiges Instrument zur Unterstützung und Orientierung für Schüler, Lehrer und Eltern. Die FDP plädiert jedoch dafür, dass die Anzahl von derzeit sechs Kopfnoten reduziert wird. Die Kopfnoten müssen insbesondere in ihrer Aussagekraft und Eindeutigkeit für alle Beteiligten klar und verständlich sein. Da gibt es noch Verbesserungspotenzial. Deshalb spricht sich die FDP für eine Reduzierung der Kopfnoten auf eine angemessene und überschaubare Zahl von maximal drei Kopfnoten aus, ohne auf zentrale Bewertungskriterien zu verzichten."
Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung