Pressemitteilungen - Ingrid Pieper-von Heiden

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 14.02.2008:

Debatte über verlängertes gemeinsames Lernen

Pieper-von Heiden: Vorschläge augenscheinlich nicht zu Ende gedacht

Die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Ingrid Pieper-von Heiden, hat die Vorschläge des "Bündnis Länger Gemeinsam Lernen", kritisiert:

"Ich nehme mit Bedauern zur Kenntnis, dass sich so viele Personen und Institutionen für dieses Initiative zur Verfügung gestellt haben, ohne die Folgen für das Schulsystem und die Schüler augenscheinlich zu Ende zu denken. So hat das Bündnis sich offensichtlich völlig unzureichende Gedanken über die Umsetzung der individuellen Förderung gemacht, die bei einer Zusammenfassung aller Schulen und Schüler unmöglich würde. Auch ist die jetzige Lehrerausbildung für diese individuelle Förderung der Schüler in der geforderten Schulform in keinerlei Form geeignet."
Zurück