Pressemitteilungen - Ingrid Pieper-von Heiden

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 24.05.2006:

Anhörung zum Schulgesetz: Positives Echo für individuelle Förderung

Die schulpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Ingrid Pieper-von Heiden, sieht das Konzept der individuellen Förderung im neuen
Schulgesetz durch die heutige Landtagsanhörung bestätigt. "Die Betonung der individuellen Förderung wurde von den Verbänden eindeutig begrüßt", erklärte die FDP-Bildungsexpertin.
Das neue Schulgesetz trage den unterschiedlichen Begabungen der Kinder Rechnung: "Nicht nur Kinder mit Lernschwierigkeiten werden
individuell gefördert. Das Schulgesetz schließt nun auch Kinder mit besonderen Begabungen, deren Bedürfnisse die rot-grüne Vorgängerregierung lange Zeit sträflich vernachlässigt hat, explizit in die Fördermaßnahmen mit ein", sagte Pieper-von Heiden. "Damit bildet es die Grundlage für eine auf jedes Kind abgestimmte Förderung." Dieser
Ansatz werde sowohl vom Internationalen Centrum für Begabungsforschung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster als auch von Elternorganisationen unterstützt.
Zurück