www.fdp.de
Logo

Ingrid Pieper-von Heiden

für OWL im Landtag

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 06.06.2007:

Lehrerarbeitszeit - Mehr Transparenz und Flexibilität

Die schulpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Ingrid Pieper-von Heiden, hat eine gerechtere und flexiblere Lehrerarbeitszeit sowie mehr Transparenz für die Öffentlichkeit gefordert. "Das klassische Pflichtstundenmodell ist vorbei. Lehrer, die besonderen Belastungs-situationen unterworfen sind, müssen angemessen
berücksichtigt werden", erklärte Pieper-von Heiden im Rahmen der Anhörung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung.
Die tatsächliche Arbeitsbelastung falle zwischen den einzelnen Lehrern höchst unterschiedlich aus und bedürfe deshalb einer differenzierten
Betrachtung. Das gelte nicht nur für Korrektur-lehrer, sondern auch für Lehrer, die sich in besonderer Weise für die Übernahme besonderer
Projektaufgaben verantwortlich zeigen und damit einen wichtigen Beitrag für die pädagogische Arbeit und Qualitätsentwicklung vor Ort
leisten.
"Wichtig ist aber, dass eine Arbeitszeitregelung gefunden wird, die von der breiten Lehrerschaft akzeptiert wird. Deshalb stellen wir die
Einführung des Mindener Lehrerarbeitszeitmodells allen Schulen in Nordrhein-Westfalen frei."
Druckversion Druckversion 

Ingrid Pieper-von Heiden


im Plenarsaal des Landtages

Im Gespräch


Ingrid Pieper-von Heiden, Wolfgang Gerhardt

Weiterbildung