Pressemitteilungen - Ingrid Pieper-von Heiden

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 04.09.2007:

Grüne wollen Flickenteppich im Schulsystem

Zur erneuten Forderung der Grünen nach einer Einheitsschule hat die schulpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Ingrid Pieper-von
Heiden, erklärt:
"Die von den Grünen geforderte Einheitsschule vernichtet eher Potentiale, als dass sie fördert. Schon die Vorstellung, eine Einheitsschule mit maximal 540 Schülern könne differenzierten
Unterricht gewährleisten, ist schlichtweg unmöglich. Aber an einer begabungsgerechten Förderung unserer Kinder scheint Rot-grün ja
ohnehin nicht viel zu liegen. Die Opposition setzt auf Gleichmacherei unserer Kinder.
Wir haben mit dem neuen Schulgesetz die individuelle Förderung unserer Kinder in den Mittelpunkt gestellt. Uns geht es um qualitative
Verbesserung und nicht um Pfuscherei am System.
Geradezu desaströs ist der Vorschlag der Grünen, die Entwicklung der Einheitsschule von unten voranzutreiben. Er würde zu einem
Flickenteppich in der Schullandschaft Nordrhein-Westfalens führen.
Jeder Wohnortwechsel der Familie würde quasi zu einer unüberwindbaren Bildungshürde für die Kinder."
Zurück