Porträt - Ingrid Pieper-von Heiden

Porträt











Arbeit in den Ausschüssen des Landtages NRW

Schule, Weiterbildung: Sprecherin


Frauenpolitik: Sprecherin


Sport: stellvertretendes Mitglied


Generationen: stellvertretendes Mitglied


Politische Schwerpunkte auf Landesebene:

- Bildungspolitik
- Frauenpolitik

Biographie:
seit 1996 Mitglied der FDP; 
1997-2006 stellv. FDP-Kreisvorsitzende in Lippe
1998-2000 Vorsitzende des Landesfachausschusses Schule und Weiterbildung der FDP.
2000-2005 Mitglied im Kuratorium der Sportstiftung NRW; Mitglied im Präsidium des Landessportbundes NRW.
2002-2006 Mitglied im FDP-Landesvorstand

Ehrenämter:
12 Jahre lang Mitglied in den Elternmitwirkungs- und Entscheidungsgremien einer Grundschule und eines Gymnasiums.
Initiatorin und Vorstandsvorsitzende der im Jahre 2001 gegründeten Stiftung Bildung zur Förderung Hochbegabter;
Entwicklung und konzeptuelle Begleitung von Pilotprojekten zur schulischen Förderung Hochbegabter; Mitherausgeberin des Leitfadens "Individuelle Förderung - Begabtenförderung Beispiele aus der Praxis"

Hobbies: 
Begeisterte Freizeitläuferin mit Hermannslauf-Erfahrung; Lesen; Diskutieren im Freundeskreis.

Wie und wo entspannen Sie am besten?
Beim Joggen, beim Essen mit Freunden und guten Gesprächen, bei Theater- und Konzertbesuchen.

Worauf können Sie nur schwer verzichten?
Auf ein Stückchen Schokolade zum Espresso; auf ein Gläschen Rotwein vor dem Schlafengehen, auf ein paar Minuten frische Luft täglich.

Welche Fehler entschuldigen Sie?
Fast alle, die nur einmal passieren.